Dominik Dombrowski

bild_dd

geboren 1964 in Waco, Texas/USA, lebt in Bonn. Studium der Philosophie u. Germanistik.

Veröffentlichungen in Zeitschriften (u.a. Macondo, lauter niemand, SIC!, plumbum, Federwelt, ausser.dem, Der Dreischneuss, Zeichen & Wunder, Dichtungsring) und Anthologien (zuletzt: Poesie 21 – „Kind & Kegel“ / Hrsg: Gabriele Trinckler).

Preisträger „Forum Eklatant Erotische Lyrik“, München 2003 (1.Platz), Preisträger beim Irseer Pegasus 2008 (3.Platz). Verschiedentlich Herausgeber-, Übersetzer- und Lektoratstätigkeiten.

Einzeltitel: „fortte Pirato“ – lyrische Prosa (Haller Verlag, Bonn 2003), „Finissage„, (parasitenpresse, Köln 2013)

 

Gedichte von Dominik Dombrowski

Dominik Dombrowski im Blogroll