das Papier macht viel Lärm.

krachend dadadam marschieren Blaskapellen
hindurch, schwarzweiß betresst.

mit Balkencodes sorgt das Papier für Ohordnung
(es hält sich für unschuldig),

verlegt Repetiergewehre.

 

durchs Papier geht ein Bruch
(sagt man das so auf Deutsch?),

ein Freudenausbruch, ein Schuss, Schösslinge wachsen im Takt.

„auf einem Auge taub, biete ich Raum für Schnee.“

davon sprach das Papier, aber an anderem Ort.

 

jenes Papier, in das sie später Blutwurst schlugen
(Mittelrauwert 25).

jenes Papier, das brannte, von der Spucke der Bäume.

„wo wir in Reserve liegen, nehme ich Abschied von Euch, geliebte Papp-

Kameraden“. jetzt schwelgt das Papier.

 

(Errata letzte Zeile: „schweigt“ statt „schwelgt“)

 

(Karin Fellner)

Advertisements