521

im schatten eines blitzes wohnte ich an die zehn jahr. erlebte endogene parataxen, je nach frénésie de désir. so ordinäre wucht im sexuellen. hinflupperst im orgiastischen sturm hinein in die glühende mitte zuckst. als fußballnation in schwarzrotgoldnem fett zum werteclash. du kämpfst gegen halbe stunden dribbelst um chorsongs. einer ging gegen vanitas. geschmockte blüter im angedauerten kampfer. allso quintettfarbene luschen. verflitterte pracht & zibeben bei motown records. marillensau sticht. quasi kanzerogenes bläsergesäuse. messingfarbenes rot in schnellen stößen. gib von unten feuer cheri. dabei bunkerte ich ein paar klare zur schellensau. o du wie machst es mir so formidabel in der pracht von BLISS BOOKS®. ganze zehn vergitterte nächte & lied & lieb. deine schmerzenden jahre, sie waren dir längst rissig. machten dir den leibhaftigen proporzköter, bissen dir zielsicher in deine kältere wade. einmal lorbeerten sie dir den gepuderten knüfel. transzendierten das beef, deine inneren fünfhebigen. geknurrt in lautere einmachgläser. am LED-lichtpfad blutiger gatsch. spätabends dann weltmeistereien. wie weltoffen unsere herzen doch sind.

Advertisements