Diese Frau

Diese Frau verliert sich. Durch ihre Türe wuchern
Männer in Uniform, brechen mit herrischen Stiefeln
aus dem Tunnel, wo sie kämpft, aufrecht, immer
aufrecht gegen einen Gott, der sich alles nimmt.

Die Frau sieht durch geschlossene Lider. Dann
tanzt sie Boogie, ganz Gentleman, mit den Damen
flanierte sie durch die Bars, das Lächeln
aus den Augenwinkeln, und konnte jede haben

in der Stadt. (Und konntest Hilflosigkeit nicht leiden.
Und siehst mich an, hilflos wie eine Sphinx, die sich
vom Felsen stürzt. Wenn es weh tut, erfinde einen
anderen Schmerz.) Diese stolze Frau verliert sich,

verirrt unter den Reisenden geht sie durch die
Straßen, und die Straßen gehen durch sie hindurch,
Verführerinnen, die sie sind, locken sie ins Ungewiss.
Sie weiß, wenn sie inne hält, ist sie verschwunden.

(Erzähle mir, erzähl. Doch du antwortest nicht. Nur
das Lächeln, eine Erinnerung: Es ist Zeit.)

(Sabina Lorenz)

Advertisements