nach dem gewitter

sammelten wir die äpfel auf
eine schar kanonenkugeln die der sturm
auf unsere mauern angesetzt hatte
der brunnen überschwemmt mit pflanzen und blumen
ein aufgedunsenes weib mit verrutschtem rouge
wir stapelten die stühle auf die terrasse
vertauten sie ihr mürrisches knurren im ohr
fuhren den wagen rückwärts in den hof
ein letzter kontrollgang den schlüssel
in der hand dann verklappten wir den
sommer im briefkasten der nachbarn

(frank schmitter, aus: „Die markisen rollen den nachmittag aus“. Lyrikedition2000 im Allitera-Verlag, München, Oktober 2012)

Advertisements