X, erneut

Aufgeräumt sein im Sinne von ois is am Platzerl war nicht der Fall. Eher glich X einer innen komplett von Post-it-Zetteln beklebten Gestalt: mit Fragezeichen versehene Honorarforderungen, ausformulierte Worst-Case-Szenarios, kleine Wehwehchen, die sich mittelfristig als psychosomatische Hyperkiller herausstellen würden. Stets in Bewegung befindliche anhaftende Vorstellungen, die sich gegenseitig ersetzten. Gab es viel Arbeit, sehnte X sich nach dem Inselchen, in der typischen Manier des 21. Jahrhunderts. Gab es keine Arbeit, stand die freiberufliche Fee X zur Seite und teilte mit: dass ein Abgleiten drohe in ein ebenso von der Umwelt beschworenes wie mysteriöses Abseits. Im Schlaf wurde X Concierge, saugte verbissen unter verhudelten Sofas, Zimmer um Zimmer, doch beim Erwachen war die Wohnung wie eh und je schmierig, die Scheiben voller Pollen.

(Karin Fellner)

Advertisements