Für eine Katze

Am Boden. Still. Perfektes Tier. Knöchelchen
jetzt, durch diesen kleinen Körper scheint Licht,
das die Augen verlieren. Flackern die Muskeln
beim Einstich kalten Metalls, züngeln, zuletzt
ein Schimmer. Luftleichter Atem im Fell im Fell
die Farben der Glieder. Vergehen. Verwehen
Schatten, das schnelle Herz, das jagende
Herz, das kleine Herz. Still.

(Sabina Lorenz)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Für eine Katze

  1. Liebe Sabina,
    mir gefällt der Text sehr gut, Du hast sensibel beobachtet. Kann es sein, dass es sich un das Einschläfern einer katze beim Tierarzt handelt?
    Martina

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.