wie talg und seife

wie talg und seife der frisch
nach außen gestülpte balg
der erde aromatisch

selbst im innersten viertel
riecht es nach dünger grün
kommt der paarhufer
in dir ans ufer der augen

fährt zitternd die lippen aus
das knackige zeug zu verkosten
zwischen stein hinter glas
containern am rand

der hauptverkehrszeiten wird
die iris schwarz giraffe
neben graffiti schlingst
du deine zunge so

schleifpapierzärtlich um
knospen die
ohren gespitzt

(karin fellner, aus: „hangab zur kehle“, yedermann Verlag 2010)

Download (wie talg und seife) MP3 (2 MB)

Advertisements